GP Osterhas, Affoltern a.A.

15. Rang (U17, U19, Elite Frauen)

Das Rennen zählt für uns zur Qualifikation um mit dem Suisse-National-Team an der «NÖ-Tour (Österreich) 03.06. – 06.06.2021» teilnehmen zu können. Es ist ein Kriterium über 50 Runden à 880m und 15m Höhendifferenz. Die U17-Mädchen starten mit den Elite-Frauen und wurden auch mit diesen gewertet.

Das Kriterium war eine spezielle Herausforderung, welche mich sehr motivierte. In jeder Runde gab es 1 und 2 Punkte zu gewinnen. Jede 5. Runde gab Bonus mit 6, 4 und 2 Punkten. Während des ganzen Rennens hat es voll geregnet. Deshalb waren die 3 Bahnübergänge, welche auf jeder Runde zu befahren waren, nicht ungefährlich und es kam auch zu einigen Stürzen.

Obwohl ich in der hintersten Reihe starten musste, konnte ich bereits auf den ersten 2 Runden unter die Top 5 vorfahren. Dank Francesco Carusos (auch ein U17-Fahrer) Taktikanweisungen und Linienwahl konnte ich effizient und kraftsparend fahren. Ich habe versucht immer in den Top 5 zu fahren aber ohne zu führen. Bei den Sprints war ich aufmerksam, bin immer mitgegangen und habe nachher bis zur nächsten Kurve weitergezogen um Plätze gut zu machen. Obwohl ich immer eine gute Position hatte, habe ich versucht bei den Sprints nicht zu viel Kraft zu verlieren und habe darauf geachtet, nicht blau zu werden. In den letzten 3 Runden ging Aline Epp nach vorne und wir versuchten weg zu kommen...ähm…hat nicht viel geholfen, ausser dass unsere Beine übersäuerten und das Feld schön in unserem Windschatten fuhr. Doch das war uns egal, weil wir nichts zu verlieren und unseren Spass hatten!

Meine Beine waren sehr spritzig und es hat richtig Spass gemacht! Mit meiner Leistung, der Taktik und meinen Beinen bin ich sehr zufrieden!

Anina Hutter, 16.05.2021